Buchhandlung Rabe

Beratung und Service sind unsere Stärken

Herzlich willkommen

Amalie Zephyrine

 

Verlobungsportrait der späteren Fürstin Amalie Zephyrine von Hohenzollern-
Sigmaringen, um 1782 (Vorlage: Fürstlich Hohenzollernsche Sammlungen
Sigmaringen)
Lesung aus der Lebensgeschichte
von Fürstin Amalie Zephyrine wird wiederholt
Nachdem etliche Interessenten bei der ersten Lesung aus der Lebensgeschichte von
Fürstin Amalie Zephyrine von Hohenzollern-Sigmaringen keinen Platz gefunden
hatten, wird die Veranstaltung am kommenden Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19.30
Uhr, im Teehaus Inzigkofen wiederholt. In der Reihe „Sigmaringen liest“ lesen Doris
Astrid Muth und Edwin Ernst Weber ein weiteres Mal spannende und bewegende
Passagen aus der 2015 in der Edition Isele erschienen Edition der
autobiographischen Lebensgeschichte der wohl bekanntesten Frau Hohenzollerns.
Aus dem 402 Seiten starken, zweisprachig im französischen Original und deutscher
Übersetzung veröffentlichten Werk werden in der kommentierten Lesung spannende
Kostproben aus dem Leben der Fürstin vorgestellt: ihre spektakuläre Flucht 1785 aus
Sigmaringen, die Hinrichtung ihres Bruders unter der jakobinischen
Schreckensherrschaft 1794 in Paris und ihre Rückkehr nach Hohenzollern 1808.
Auch die Passagen zu Inzigkofen, wo sich die Fürstin 1811 in dem zu einem
Schlösschen aufgehübschten ehemaligen Kloster-Amtshaus niederlässt, werden
vorgestellt. Der Eintritt zu der vom Bildungswerk Inzigkofen getragenen
Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen. Die Lesung findet an authentischem
Ort statt, ist das Teehaus doch vor 200 Jahren als Wachlokal neben dem Inzigkofer
Schlösschen von Amalie Zephyrine entstanden.

Ritter, Grafen, Kirchenfürsten

 

Auf der Burg haus' ich am Berge,

Unter mir der blaue See,

Höre nächtlich Koboldzwerge,

Täglich Adler aus der Höh',

Und die grauen Ahnenbilder

Sind mir Stubenkameraden,

Wappentruh' und Eisenschilder

Sofa mir und Kleiderladen.

Annette von Droste-Hülshoff      

 

Günter Schmitt, seines Zeichens südwestdeutscher Burgenpapst, hat vor Jahren ein dreibändiges Werk über die Burgen und Schlösser am Bodensee veröffentlicht. Diese mittlerweile  vergriffenen Bücher wurden jetzt in einem Band in überarbeiteter Form von der Biberacher Verlagsdruckerei neu ediert.

Von den 147 aufgeführten Burgen und Schlössern werden die 50 wichtigsten in detaillierter Form dargestellt. Neben der Baugeschichte  und den politischen Entwicklungen, gibt es eine ausführliche Kultur- und Sozialgeschichte, sowie eine genaue Beschreibung der bis heute erhaltenen Gebäudeteile inklusive Grundriss und heutiger Nutzung. Aussagekräftige Bilder und die wichtigsten Informationen für Besucher fehlen ebensowenig, wie ein ausführliches Literaturverzeichnis, ein Glossar und eine kurze Beschreibung aller 147 Gebäude mit Bild. Und wehte denn ein poetisches Lüftchen über dem Anwesen, so wurde der Autor auch in diesem Bereich fündig und lässt uns daran teilhaben (siehe oben). Ein Standardwerk zu Nutz und Frommen aller kulturhistorisch Interessierten.

Günter Schmitt
Ritter, Grafen, Kirchenfürsten
Burgen und Schlösser am Bodensee Hardcover, Fadenheftung Format 13 x 21 cm, 380 Seiten  29,80 €

Anmeldung

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Gebt mir sechs Zeilen von der Hand des ehrlichsten Mannes, so werde ich etwas finden, um ihn an den Galgen zu bringen.

Armand Jean du Plessis Richelieu

 

 

 

 

Free business joomla templates