Buchhandlung Rabe

Beratung und Service sind unsere Stärken

Herzlich willkommen

Amalie Zephyrine

 

Verlobungsportrait der späteren Fürstin Amalie Zephyrine von Hohenzollern-
Sigmaringen, um 1782 (Vorlage: Fürstlich Hohenzollernsche Sammlungen
Sigmaringen)
Lesung aus der Lebensgeschichte
von Fürstin Amalie Zephyrine wird wiederholt
Nachdem etliche Interessenten bei der ersten Lesung aus der Lebensgeschichte von
Fürstin Amalie Zephyrine von Hohenzollern-Sigmaringen keinen Platz gefunden
hatten, wird die Veranstaltung am kommenden Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19.30
Uhr, im Teehaus Inzigkofen wiederholt. In der Reihe „Sigmaringen liest“ lesen Doris
Astrid Muth und Edwin Ernst Weber ein weiteres Mal spannende und bewegende
Passagen aus der 2015 in der Edition Isele erschienen Edition der
autobiographischen Lebensgeschichte der wohl bekanntesten Frau Hohenzollerns.
Aus dem 402 Seiten starken, zweisprachig im französischen Original und deutscher
Übersetzung veröffentlichten Werk werden in der kommentierten Lesung spannende
Kostproben aus dem Leben der Fürstin vorgestellt: ihre spektakuläre Flucht 1785 aus
Sigmaringen, die Hinrichtung ihres Bruders unter der jakobinischen
Schreckensherrschaft 1794 in Paris und ihre Rückkehr nach Hohenzollern 1808.
Auch die Passagen zu Inzigkofen, wo sich die Fürstin 1811 in dem zu einem
Schlösschen aufgehübschten ehemaligen Kloster-Amtshaus niederlässt, werden
vorgestellt. Der Eintritt zu der vom Bildungswerk Inzigkofen getragenen
Veranstaltung ist frei, Spenden sind willkommen. Die Lesung findet an authentischem
Ort statt, ist das Teehaus doch vor 200 Jahren als Wachlokal neben dem Inzigkofer
Schlösschen von Amalie Zephyrine entstanden.

Eine kulinarische Reise mit den LandFrauen

Der Landkreis Sigmaringen besteht geschichtlich betrachtet aus annähernd gleich großen Teilen der ehemaligen Länder Hohenzollern, Baden und Württemberg, deren Entstehung zu Beginn des 19. Jahrhunderts auf Napoleon zurückgeht. Die ehemals hohenzollerischen, badischen und württembergischen Gebiete haben in ihrer kurzen Geschichte von etwa 150 Jahren ihre Eigenheiten bewahrt. Auch in der regionalen Küche und auf den Speisekarten der Gaststätten verbinden sich traditionelle und moderne Kochkultur.

Der Landkreis Sigmaringen reicht von den Höhenlagen der Schwäbischen Alb über die Niederungen der Donau bis nach Oberschwaben und nahe an den Bodensee. Die Kulturlandschaft, bestehend aus fruchtbaren Äckern, den typischen Feuchtwiesen der Donau und den Heuwiesen auf dem Großen Heuberg, bietet Vielfalt und Abwechslung.

Der Naturpark Obere Donau mit seinen schroffen Felsen und der unvergleichlichen Natur ist ein Schmuckstück. Zahlreiche Burgen, Schlösser, Ruinen und Klöster erzählen von der epochalen Vergangenheit. Unzählige Seen und Weiher locken zum Badevergnügen. Der Landkreis Sigmaringen geizt nicht mit seinen Reizen. Die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in einem einzigartigen Naturraum machen die Gegend um Sigmaringen zu einer interessanten, vielseitigen Urlaubsregion. Auf zertifizierten Wanderwegen, bei Radtouren oder beim Kanufahren kann der Gast die Kultur und Geschichte der Region aktiv erkunden.

Die kulinarische Reise der LandFrauen präsentiert in über 150 Rezepten die moderne, regionale Küche mit heimischen Lebensmitteln. Doch auch den traditionellen Speisen wurde ein eigenes Kapitel gewidmet. Das Heimatkochbuch ist garniert mit einer Vielzahl an Geschichten und Sagen. Die Fülle an Fotografien aus der Region macht dieses Kochbuch zu einem der besonderen Art. Das Buch will inspirieren und die Lust am Kochen wecken – zugleich ist es ein liebevoller Fingerzeig auf die Heimat.

Wir wünschen einen gesegneten Appetit und viel Vergnügen beim Lesen mit:

Nudelpfanne         Habermus           Kalter-Hund           Apfel            Karotte

»Das Heimatkochbuch Sigmaringen«
Dreiländerküche zwischen Donaufels

und Habermus

LandFrauen-Bezirksvereine

Sigmaringen, Meßkirch, Pfullendorf

192 Seiten, gebunden

Format in 17x24 cm

ISBN 978-3-86037-532-7

Preis 19,90 €

 

Anmeldung

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online

Gebt mir sechs Zeilen von der Hand des ehrlichsten Mannes, so werde ich etwas finden, um ihn an den Galgen zu bringen.

Armand Jean du Plessis Richelieu

 

 

 

 

Free business joomla templates